Wiemerskamper Ges. für Pferdepflegeprodukte mbH

SERVICEHOTLINE
040 64430535Montag - Freitag: 09:00 - 13:00

Die Kriebelmücke, der Verursacher

Kriebelmücken sind

-sehr klein, meist dunkel gefärbt, Fliegen ähnlich, es gibt bis zu 2000 Arten.

-ausschließlich die Weibchen saugen Blut. 

-je nach Art wird bevorzugt an den Ohrmuscheln der Pferde, oder z.B. an der Bauchnaht/Mähne gestochen. 

-Eiablage und Larvenentwicklung meist an fliessenden Gewässern. 

-Überwinterung als Larve oder Ei und erst ab ca.4° Celsius Entwicklung zur Puppe und Mücke. 

-sie mag keinen Wind und braucht Licht, daher nicht nachtaktiv und meidet dunkle Ställe 

-beim Stich gibt sie Blutgerinnungshemmer und Histamin in die Stichstelle ab. Letzteres führt häufig zu allergischen Reaktionen und dies ist massgeblich die Ursache beim Sommerekzem der Pferde.

Zurück zu: Häufige Fragen - FAQ
Wiemerskamper Gesellschaft für Pferdepflegeprodukte mbH|Ehlersberger Weg 5|22889 Tangstedt