Wiemerskamper Ges. für Pferdepflegeprodukte mbH

SERVICEHOTLINE
040 64430535Montag - Freitag: 09:00 - 13:00

Wie wende ich Pflegeöl und Salbe richtig an?

Beginnen Sie möglichst bevor Ihr Pferd sich kratzt mit alle 3-4 Tage einölen. In der Regel Mitte/Ende März. Beobachten Sie wieviele Tage die Haut Ihres Pferdes noch ölig ist. Spätestens, wenn sie trocken wird sollte nachgeölt werden.

Passen Sie im Verlauf des Sommers den Einölinterval den Bedürfnissen Ihres Pferdes an. Die meisten unserer Kunden ölen Ihre Pferde alle 2 Tage ein. 

Scheiteln Sie die Mähne und den Schweif und tragen Sie das Pflegeöl direkt auf der Haut auf. Verteilen Sie ebenfalls etwas Öl, dort wo das Langhaar ansetzt. Da auch massieren, wie kratzen wirken kann und so Juckreiz begünstigt, verteilen Sie das Öl bitte nur mit leichter Hand und massieren es nicht ein.

Die Salbe kommt überall dort zum Einsatz, wo das Öl zu flüssig ist:

Tupfen Sie etwas Salbe dorthin wo Sie sie brauchen, z.B. rund um die Augen, in Bereich der Ohren, auf Haarwirbel und besonders wichtig....vergessen Sie die Bauchnaht nicht! Nur weil Ihr Pferd vielleicht nicht weiß, wie es sich dort kratzen soll, so wird es dort doch gern gestochen und die Salbe beugt dem zusätzlich vor ;-). Auf der Haut schmilzt die Salbe schnell und lässt sich so sparsam verteilen. 

Es schadet auch nicht, die Hautfalten vorne an der Brust mit zu versorgen, denn auch dort stechen die Kriebelmücken besonders gern! 

Mit etwas Übung sollten Sie in 5-10 Minuten damit fertig sein. 

Wenn Sie beginnen, wenn sich Ihr Pferd schon gekratzt hat, starten Sie mit alle 1-2 Tage einölen. Sobald Ruhe einkehrt können Sie den Interval versuchsweise erhöhen.

Bei Fragen rufen sie uns gerne an.

Zurück zu: Häufige Fragen - FAQ
Wiemerskamper Gesellschaft für Pferdepflegeprodukte mbH|Ehlersberger Weg 5|22889 Tangstedt