Wiemerskamper Ges. für Pferdepflegeprodukte mbH

SERVICEHOTLINE
040 64430535Montag - Freitag: 09:00 - 13:00

Kuldi - Isländer

Wir haben eine 8-jährige Shettystute und eine 8-jährige Isländerstute mit mittelschwerem Ekzem und unser Sorgenkind, den 15-jährigen Isländerwallach Kuldi mit extrem schwerem Ekzem. Alle unsere Pferde stehen nachts im Stall und tagsüber auf der Weide am Haus. Wir können sie beobachten und holen sie rein, wenn sie wegen der Mücken unruhig werden, spätestens jedoch um 17 Uhr. Alle haben ein Ekzemdecke draußen auf. Während die beiden Stuten sich hauptsächlich an der Mähne, dem Schweif und der Bauchnaht scheuern, hat Kuldi zusätzlich mit großen Löchern auf Kruppe, Rücken und am Kopf (handflächengroße offene Stellen) zu tun. Die Schweifrübe und der Mähnenkamm waren völlig kahl und aufgescheuert. Wir haben über die Jahre hin nach jedem Strohhalm gegriffen und 10 verschiedene Medikamente/Therapien ausprobiert. Die Ekzemdecke hat schließlich etwas Linderung geschaffen, der Rest kaum bis gar nicht!

Im Mai war der Stand von Wiemerskamper auf einem Turnier. Mein erster Gedanke war: "Ach wieder so jemand, mit einem tollen Wundermittel, was angeblich supergut wirkt....und teuer wird es auch wieder sein. Was haben wir nicht schon alles gekauft und ausprobiert....". Nach eineinhalb Bedenktagen ging ich sehr skeptisch an den Stand und ließ mir das Produkt erklären – gleich an Kuldi, denn er war ja mit auf dem Turnier. Frau Reher sagte gleich, sie könne eine Linderung nicht versprechen, aber einen Versuch wäre es doch wert. Das war mir sehr sympathisch! Endlich jemand, der nicht das Blaue vom Himmel herunter verspricht!

Wir nahmen also eine Flasche Wiemerskamper Pflegeöl mit: Versuch Nummer 11!! Täglich schmierte unsere Tochter Kuldis Mähne, Schweif, Bauchnaht und die Stellen auf Kruppe, Kopf und Rücken. Diese heilten erstaunlich schnell ab und das Fell kam wieder. Die Bauchnaht heilte zu, blieb jedoch etwas geschwollen. Reiten ohne dicken Fellgurtschoner ist wieder möglich! Das Gesicht heilte völlig ab, auch sind keine Löcher mehr im Fell. Die Mähne ist wieder gut 40 cm lang und wird nicht mehr gescheuert. Die Schweifrübe hat ungefähr 10 cm lange Haare, Kuldi scheuert sich dort gelegentlich noch. Im Sommer läuft Kuldi mit Ekzemdecke (wir trauten uns noch nicht den Versuch ohne dieselbe zu starten), geschmiert wird jeden zweiten Tag. Wegen Kuldis trockener Haut konnten wir im Winter auch nicht auf das Schmieren verzichten. Er wurde 1 bis 2 mal die Woche eingeölt.Im Ganzen ist Kuldi in sich viel ruhiger, ausgeglichener und zufriedener geworden – wie letztendlich seine Besitzer auch, die nun endlich ein super helfendes Mittel gefunden haben!

Vielen Dank an Frau Ute Reher, für Ihre tolle Betreuung, sowie die Entwicklung des Wiemerskamper Pflegeöls!

Hille M.

Zurück zu: Fotoberichte
Wiemerskamper Gesellschaft für Pferdepflegeprodukte mbH|Ehlersberger Weg 5|22889 Tangstedt